DIRECT CONTACT booking@schwangau-homes.com

Weather

Schwangau

Mäßiger Schnee
1
humidity: 60%
wind: 3.6 km/h

Calendar

Januar 2021
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Zeit für ein Starkbier!

Starkbieranstich in Schwangau: Mittwoch, 26.02,20 14 Uhr im Gasthof Schneiderhanser

                                                      Samstag, 29.02.20 im Schlossbrauhaus (CSU Schwangau)

                                                       Samstag, 14.03.20 im Schlossbrauhaus (mit Musik)

Starkbierabend mit Live- Musik: 07.,21. und 28.03.20 im Schlossbrauhaus

Starkbier nennt sich ein Bier mit einem Stammwürzgehalt über 16% und einem Alkoholgehalt von 6,5% und mehr.

Es wird nur ausgeschenkt und getrunken in der Fastenzeit zwischen Aschermittwoch (Faschingsende) und Ostern.

Die Legende erzählt folgendes:

Paulanermönche kamen etwa 1627 nach München und ließen sich dort nieder. Ein paar Jahre später brauten sie während der Fastenzeit erstmals einen sogenannten Haustrunk, ein starkes, besonders kalorienreiches Bier.

„Flüssiges bricht Fasten nicht“ erlaubte ihnen diese Zeit ohne feste Nahrung besser zu überstehen (daher auch die Bezeichnung „flüssiges Brot“ für Bier).

Er wurde „Heilig- Vater- Bier“ oder Sankt- Vater- Bier genannt, woraus später umgangssprachlich Salvator- Bier wurde.

Es war zwar nicht erlaubt, diesen Haustrunk an Personen außerhalb des Klosters auszuschenken, die Mönche verschenkten es aber an arme Menschen und andere, was ihnen Ärger mit den ortsansässigen Brauereien einbrachte.

Erst 1780 erlaubte Kurfürst Karl Theodor den Paulanern den unbeschränkten Bierausschank.

Seit 1896 ist der Name Salvator urheberrechtlich geschützt und es kamen viele Phantasienamen auf, die auf -ator endeten (Maximator, Triumphator, Linator usw.).